Ihre persönliche Ausstrahlung

Stimmigkeit ist gegeben, wenn Ihre Ausdrucksmittel (Emotion, Sprache, Körper, Stimme) in Einklang mit Ihrer Botschaft stehen. Stringenz erreichen Sie, wenn Sie mit Hilfe attraktiver Spannungsbögen Ihre Inhalte auf den Punkt bringen. Die Methode „Personal Presence“ verbindet diese beiden Ebenen perfekt miteinander. Dies garantiert Ihnen ein höchstes Maß an Ausstrahlung, ohne dass Sie sich dabei verstellen oder verbiegen müssen.

Gemeinsam machen wir uns im Training auf die Suche nach Ihrer sinnvollen, internen Absicht, die Sie Ihrem Publikum in Ihrer Präsentation, Ihrem Vortrag oder Ihrer Rede mit auf den Weg geben wollen. Auf dieser Basis verwandeln Sie Ihr Material in eine spannende Geschichte – passend zu Ihrer eigenen Zielsetzung, zur Erwartungshaltung Ihres Publikums und in der Zeit, die Ihnen für Ihren Auftritt zur Verfügung steht. In Probeauftritten wird überprüft, ob Sie auf diesem Weg „eins mit sich selbst“ sind; dies ist Ausgangs- und Zielpunkt für Ihre Echtheit und Präsenz. 

Dieses Training gibt es auch für Einzelpersonen:
Das "Stage Coaching" macht Sie fit für einen besonderen Auf
tritt, von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt. Und weil man das Tauchen am besten im Wasser lernt, trainieren Sie auf Wunsch, bzw. nach Ihren Möglichkeiten, in dem Raum, in dem Ihr Auftritt tatsächlich stattfindet. Wenn Sie große Auditorien simulieren möchten, können Sie das in einem Wiener Kino tun. Dabei können Sie sich von einem Intomedia-Journalisten herausfordern lassen, um die Klippen Ihrer Frage- und Antwortrunde zu trainieren.

 
INHALTE

  • Erzählen statt aufzählen: Wie entsteht Authentizität?
  • Die "interne Absicht": Vor Publikum stimmig und natürlich sprechen.
  • Erzählen "from the inside out": eine Idee in eine spannende Geschichte verwandeln
  • Der persönliche Auftakt: in wenigen Sekunden Spannung aufbauen
  • Storytelling und Metaphern: das Publikum mit Geschichten und Bildern inspirieren
  • Q&A-Session: mit unangenehmen Fragestellern und   Fragen umgehen
  • Erste Hilfe und Exit-Strategien: die mentale Vorbereitung
    auf den Auftritt
  • Und nicht zuletzt: Praxis, Praxis, Praxis. Jedes Tool ist mit Trainingsauftritten in praxisnahen Bewährungssituationen verknüpft.